Donnerstag, 28. Juni 2012

Kleiner Kindersitz

Hat irgendwer das Deutschland-Spiel gerade gesehen und kann mir sagen, wie es ausgegangen ist? Nicht? Nun, ich werde es sicherlich morgen aus der Zeitung erfahren.

Heute Nachmittag stand ich bereits bei 123rad und tat meine Überzeugung kund, dass das Spiel von heute Abend leicht zu gewinnen sei, während der Chef Maß nahm und eifrig Skizzen auf seinen Collegeblock zeichnete.

Am Ende wird eine Halterung für einen Bobike Mini City Kindersitz dabei herauskommen, in dem mein jüngster Sohn über die nächsten Monate im Urban Arrow Platz nehmen kann.

Im Vergleich zur Inspiration aus diesem Blog wird meine Variante allerdings herausnehmbar sein, so dass bei Einkaufsfahrten auch größere Lasten mitfahren können und der Kindersitz einfach für den Moment zuhause bleibt.

Dazu legen wir einfach eine exakt passende MDF-Platte auf den Boden der Box, so dass sie unter der Sitzbank verkantet. Im vorderen Bereich der Box soll entweder ein Spanngurt für sicheren Halt sorgen, vielleicht nutzen wir aber auch die bereits vorhandenen Gewinde im Rahmen des Urban Arrow - sie sind vermutlich da, um die zweite Sitzbank zu montieren - um damit irgendwie die Bodenplatte zu fixieren, und darauf kommt dann ein Pfosten, der den - eigentlich für den Fahrradlenker konzipierten - Kindersitz halten wird.

Sobald es welche gibt, folgen Fotos vom Projekt.

Kommentare:

  1. Ich suche gerade einen kindersitz für mein Auto. Die Konstruktion von Dir klingt echt interessant, fürs Auto sollte es aber vielleicht doch etwas richtiges sein. Ich habe mir einen Maxi Cosi gekauft. Deine Idee versuche ich aber vielleicht auch mal in die Tat umzusetzen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Respekt dafür, dass du den Kindersitz selbst baust - würde ich niemals hinbekommen. Aber naja, das sind eben die Nachteile, wenn man einen IT-Beruf gelernt hat und niemals wirklich die Chance hatte, etwas über das Handwerken zu lernen!

    AntwortenLöschen
  3. hey cool, das habe ich ja noch nie gesehen, dass man die selbst bauen kann. Wie sieht es da eigentlich mit der Zertifizierung aus? Ist das kein Problem? Oder erst beim Verkauf von solchen Produkten?

    Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da kenn ich mich nicht aus. Ich denke mal, nur wenn man so was verkauft. Da gibt's bestimmt Richtlinien... :D

      Löschen