Samstag, 6. Oktober 2012

Wir fahren wieder

Der Urlaub ist vorbei, das Urban Arrow repariert. Allerdings erst nach einer Korrekturschleife. In Unkenntis der NuVinci Nabe hatte der Azubi nur die Hälfte der Übersetzung erkannt und die Schaltzüge entsprechend angeschlossen. Das kann dann allerdings auch leicht passieren, wenn man nicht weiß, dass sich die Nabe im Stand nicht über die Mitte schalten lässt.

Obwohl ich ohne Lastenrad in Frankreich war, habe ich kürzlich auch von dort eine Mail erhalten - die ich noch nicht ganz lesen konnte, ich spreche ja gar kein Französisch, und die Google Übersetzung war ... sagen wir mal, mäßig. Dennoch danke, ich bin echt überrascht, welche Kreise das Bakfietsblog zieht und wieviele Leser hier regelmäßig vorbeischauen, selbst in Zeiten, da ich nur wenige, neue Beiträge verfasse.

Angestiftet von diesem Erfolg habe ich direkt versucht, mich als Pressevertreter für die Amsterdam FietsVak zu akkreditieren. Bislang noch keine Antwort erhalten, also habe ich mir zusätzlich ein normales Ticket gelöst - die sind auch kostenlos, man muss nur in der Fahrradbranche arbeiten. Und hey, das tue ich doch, ... irgendwie.

Am vergangenen Feiertag haben wir ins nahe Enschede rüber gemacht, um unserem Verlangen nach Konsum auch so nachgehen zu können. Gebracht hat es uns nicht zuletzt einen Bobike Maxi City Kindersitz, der noch auf die "Omafiets" meiner Freundin zu montieren ist.

Weiteres Projekt: Google Maps Karte mit Urban Arrows erstellen. Ich wüsste da welche in Göttingen, Bergkamen, Melle, Münster, Basel, Frauenfeld, ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen